Gesundheitsfragen

Der Obmann wird von der Bezirkshauptmannschaft Landeck, Abteilung Forstrecht/Naturschutz jährlich aufgefordert, bis zum 1. April alle Imker des Vereines zu melden, die im laufenden Kalenderjahr eine Wanderung durchführen werden. Ort und Seehöhe des Heim- und Wanderstandes, Zahl der Wandervölker sowie voraussichtlicher Zeitpunkt der Hin- und Rückwanderung müssen angegeben werden.

Die Verbringung der Bienen aus einem Befallsgebiet oder in ein Befallsgebiet muss mindestens 3 Tage vor der Wanderung  der Heimatgemeinde und der Wanderstandgemeinde von jedem Imker selbständig gemeldet werden. ACHTUNG! Da auch im Gemeindegebiet von Zams wie in allen Heimatgemeinden der Imker unseres Vereines im heurigen Jahr Feuerbrand aufgetreten ist, muss diese Meldung im kommenden Jahr unbedingt durchgeführt werden. Weiters müssen die Bienen laut der 19. Verordnung der Landesregierung vom 21.3.2000 zur Bekämpfung des Feuerbrandes vor der Wanderung für 48-Stunden in einem abgeschlossenen Dunkelraum gehalten oder auf eine Seehöhe von mindestens 1400m verbracht werden! Weiter Informationen über den Feuerbrand finden Sie im Feuerbrandverzeichnis des Österreichischen Imkerbundes und am Schweizerischen Zentrum für Bienenforschung in Liebefeld.

Auch im Gemeindegebiet von Zams wurde der Feuerbrand festgestellt! Lieber Imker, bitte melde eine etwaige Wanderung spätestens 3 Tage vor dem Wandertermin bei den zuständigen Gemeinden, damit die Quarantänemaßnahmen überprüft werden können! (Formular zur Meldung)